Dame wird in Rikscha gefahren

Radeln ohne Alter

Das Leben kann voller Freude sein, dabei braucht das Alter oder die Einschränkung der Mobilität keine Rolle zu spielen. 

Die ehrenamtlichen Piloten übernehmen Rikscha-Fahrten mit Bewohner/-innen von Seniorenheimen in Neukirchen-Vluyn. Aber auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen außerhalb der Einrichtungen in ihren Wohnungen im Stadtgebiet möchte das Team da sein.

Statt Kaffeefahrt im Bus hat sich Radeln ohne Alter bewusst für die Rikscha als Fortbewegungsmittel entschieden. Ein bis zwei Passagiere, ein Pilot, ca. 12 km/h - mehr braucht es nicht, um ein wenig zum Glück beizutragen. 

Dabei wird Wert auf den Austausch gelegt: man bereichert sich gegenseitig, indem man Geschichten erzählt und einander zuhört.

Das braucht Zugewandtheit, Ruhe und Zeit. Diese wollen die Rikscha-Piloten ihren Fahrgästen schenken.

Radeln ohne Alter ist kein alternatives Taxiunternehmen, sondern es geht vielmehr darum, altersübergreifenden Austausch zu ermöglichen das Miteinander lebenswerter und inklusiver zu gestalten.

Kontakt
Tuwas Genossenschaft eG
Radeln ohne Alter
Wilhelm Ehrmann
0151 55565780
wilhelm.ehrmann@radelnohnealter.de
www.roa-nv.de

Handel

HUDHUD

Genossenschaft

Tuwas Genossenschaft

Ehrenamt

Repaircafé

Projekt

Nähzimmer

Handel

Projektladen Neukirchen-Vluyn

Projekt

Vier Jahreszeiten